E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

24h-Kundendienst Sie erreichen uns rund um die Uhr unter 03774 176460.

FAQ: Häufig gestellte Fragen
rund um Heizungs- und Sanitärtechnik

Was sind Erdsonden und wie funktionieren sie?

Erdsonden sind Rohrbündel, die in den Erdboden verlegt werden, um Wärmeenergie zu gewinnen. Diese Energie wird zum Heizen (Wärmepumpenheizung) oder zum Kühlen eingesetzt. Erdsonden kommen im Gegensatz zu Erdwärmekollektoren mit einem deutlich geringeren Platzbedarf aus. Die Anzahl der Bohrungen und die Bohrtiefe richten sich nach Ihrem Energiebedarf und der Leistung, die die Wärmepumpe erbringt. Sollten Sie sich für eine erdsondenbetriebene Anlage interessieren, müssen natürlich Bodenbeschaffenheit und die hydrogeologischen Voraussetzungen geprüft werden.

Ob sich eine Anlage mit Erdsonden für Sie lohnt oder ob Ihr Grundstück überhaupt die Voraussetzungen für eine solche Anlage mitbringt, können Sie gern mit unseren fachkundigen Beratern klären.

Welche Heizart ist die beste?

Diese Frage lässt sich nur sehr schwer beantworten, da die für Sie beste Heizart von Ihren persönlichen Bedürfnissen abhängt. Sie sollten zum Beispiel folgende Faktoren beachten:

  • Wie abhängig ist man vom Rohstoffpreis? Und wie wird sich dieser entwickeln?
  • Ist ein Lagerraum (Vorratshaltung) nötig?
  • Möchten Sie einen fossilen Brennstoff?
  • Wie hoch sind die Betriebskosten?
  • Wie hoch sind die Anschaffungskosten?
  • Wie fallen die Wartungskosten aus?
  • Welchen Standort haben Sie zur Verfügung?

Die für Sie optimale Heizart richtet sich also nach den Faktoren, die Sie für wichtig erachten.

In einem Beratungsgespräch in unserem Unternehmen beraten wir Sie gern ausführlich. Dabei versuchen wir, kundenorientiert die ideale Lösung für Sie zu finden.

Wird Erdwärmenutzung subventioniert?

Zuschüsse für Solarthermieanlagen, Biomasseanlagen und Wärmepumpen in 1- und 2-Familienhäusern, in Mehrfamilienhäusern sowie in gewerblichen und öffentlichen Gebäuden werden auf Antrag gestellt.

Erfüllt Ihre Heizungsanlage zusätzliche Anforderungen, können Sie verschiedene Bonusförderbeträge (Kesseltauschbonus, Effizienzbonus, regenerativer Kombinationsbonus, Wärmenetzbonus etc.) erhalten. Für Fragen über Zuschüsse, weitere Fördermaßnahmen und die Finanzierung Ihrer Heizungsanlage stehen wir Ihnen kompetent zur Verfügung und beraten Sie gern.

Eine Förderung ist möglich über das BAFA oder die KfW. Sie können sich auf den jeweiligen Websites zu den Inhalten der Förderungen informieren:

» Informationen zur Förderung mit BAFA

» Informationen zur Förderung mit KfW

Was ist gesünder, lüften mit Fenster oder mit Lüftungsanlage?

Diese Frage ist eindeutig mit „Lüftungsanlagen“ zu beantworten. Durch das Lüften mit einer Lüftungsanlage vermeiden Sie kalte und stoßhafte Luft (Zugluft), die für eine höhere Erkältungsgefahr sorgt. Durch spezielle Bauteile und deren Funktionen können Sie die Luft in Ihrer Wohnung oder an Ihrem Arbeitsplatz sauber und somit gesund halten. Staub- bzw. Pollenfilter ermöglichen Ihnen dies. Auch die Lärmbelästigung, die bei einem offenen Fenster kaum vermieden werden kann, fällt bei einer Lüftungsanlage weg.

Gerade in Sachen Raumfeuchtigkeit lohnt sich die Investition in eine Lüftungsanlage. Wer möchte sich schon mit Schimmelpilzbefall auseinandersetzen? Eine Lüftungsanlage kann Ihnen Feuchtigkeit in Ihren Räumen regulieren, sodass Schimmel nie ein Problem werden kann. Es wird also eindeutig klar, dass Sie mit einer Lüftungsanlage ein gesünderes und gleichmäßigeres Raumklima erzeugen können. Für die Auswahl, die Lieferung, die Montage und die Wartung Ihrer Anlage sind wir stets für Sie zur Stelle. Wir beraten Sie fachkundig, welche Anlage für Ihre Bedürfnisse perfekt ist.

Gehlert seit 1932

GEHLERT HEIZUNGS- & SANITÄRTECHNIK
Hauptstr. 96
08352 Raschau-Markersbach

Telefon: 03774 176460
Telefax: 03774 1764619
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Offizieller Co-Sponsor des FC Erzgebirge Aue